Mythos Überforderung • Michael Winterhoff ☆☆☆☆☆

Verlag: Penguin Verlag | Broschiert | 256 Seiten |  10,00 Euro | ISBN 978-3328101376





Klappentext:




Schreibstil: ist flüssig und gut verständlich.

Meinung:


"Der Tanz ums Image ist eine Katastrophe für die Psyche"

Heutzutage ist die Verpackung wichtiger als der Inhalt.... In ALLEM sollte man perfekt sein, beruflich wie privat. 
Dabei ist der Druck manchmal so hoch, das man Angst hat die Erwartungen nicht erfüllen zu können. 
Das Leben wird temporeicher wahrgenommen, weil wir viel mehr Entscheidungen treffen müssen als Früher.

All das erklärt Michael Winterhoff an gut ausgewählten Fallbeispielen.

Auch gut wird darauf eingegangen woran es liegt, das wir doch eigentlich alles haben, wir es aber nicht schaffen mit diesem "Alles" umzugehen.

Es wird über resegnative Haltung, Narzissmus, Egoismus, Anstrengung, Kritik, Teamarbeit, Technikstress, Ausreden, Verantwortung, Überforderung und Vertrauen gesprochen.

Ich fand das Thema...wenn man immer nach dem Lustprinzip lebt und warum das nicht auf Dauer funktionieren kann... und
Wodurch das eigene Gefühl für den Körper verloren geht wenn uns durch Technik alles abgenommen und kontrolliert wird. Ist man dann noch selbst bestimmend ? sehr informativ.

Auch Fragen wie:
"Machen uns ständige Erreichbarkeit und Informationsflut krank ?
Und wieso beherrscht die Angst unser Leben so sehr? Wir leben doch in einem Land, dem es eigentlich so gut geht wie kaum einem anderen"..... regen zum Nachdenken an.


Ja wir Leben in einer schnelllebigen Gesellschaft...dadurch das zu viel auf uns einprasselt verlieren wir den Blick für das Wesentliche.
Wir müssen lernen wieder zu uns selbst zu finden. Uns Pausen gönnen, richtige Pausen !
Lernen auf die Symptome und Signale zu achten die unser Körper uns gibt, denn viele haben das verloren.
Es wir die Thematik was passiert wenn unsere Kinder auf die Stufe der Erwachsenen gestellt werden oder wie Partner behandelt werden angesprochen. 
Und das wir uns eine Gesellschaft heran ziehen die in ihrer Kindheit kaum noch vor Probleme gestellt wird. Es wird ihnen sozusagen alles auf dem Silbertablett serviert.
Von wegen Wandertag...wandern ist nicht mehr angesagt. Oder wie ist man früher am Schnürsenkel binden verzweifelt und wenn es dann geklappt hat . Jaaaaaaa man ist geplatzt vor Freude & Stolz....
Heute gibt es für die meisten Kinder nur noch Klettverschluss. 

Das Leben ist leider nicht nur mit Leichtigkeit zu bewältigen es wird auch steinig und wer kann unsere Kinder besser darauf vorbereiten als die Erwachsenen.

Ich kann dieses Buch nur empfehlen.
Da es einem zeigt was in unserer heutigen Gesellschaft und dem Miteinander so verkehrt läuft.
Warum unsere Ansprüche immer höher werden und der Verzicht immer fremder.







 AffiliateLink

Vielen dank an die Random House Verlagsgruppe die mir dieses Buch auf Anfrage als Leseexemplar zugesendet hat.

Kommentare

My Instagram